MARRAKESCH

EINE STADT DIE MAN NICHT BESCHREIBEN KANN, MAN MUSS SIE ERLEBEN

YUCATAN

RUINEN, GROTTEN & SCHILDKRÖTEN

MALEDIVEN

PARADIES IM INDISCHEN OZEAN

LAOS – VANG VIENG und LUANG PRABANG

MYSTISCHE TEMPEL & NATURSCHÄTZE - Ein Land für Entdecker

NEW YORK, USA

LANGEWEILE UNMÖGLICH

SIX SENSES ZIGHY BAY IM OMAN

ZIEGEN VOR DER ZIMMERTÜR

NAMIBIA

DER PERFEKTE ANFANG, DAS SÜDLICHE AFRIKA ZU ENTDECKEN

MARRAKESCH

EINE STADT DIE MAN NICHT BESCHREIBEN KANN, MAN MUSS SIE ERLEBEN

Die ersten Eindrücke der Königsstadt: Ein Märchen aus 1001 Nacht!
Prachtvolle Moscheen und Paläste, bunte Mosaike, nostalgische Fassaden, kleine Gassen, hübsche Tore. Die rot leuchtende Stadtmauer und Lehmhäuser, Marrakesch, die „Rote Stadt“, umgeben vom üppigem Grün und duftenden Blumen, Marrakesch, die „Perle des Südens“.
Eine Rundfahrt mit der Kutsche um die Mauern der Medina (Altstadt) ermöglicht auf entspannende Weise einen ersten Überblick über das mittelalterliche Marrakesch, man wird überholt von überladenen Fahrrädern, Eselskarren, Mopeds und Autos. Alles wuselt um einen herum.
Im Zentrum der Medina, „ Djemaa el Fna“, der zentrale Marktplatz: Ein buntes Treiben, hier tummeln sich Gaukler, Schlangenbeschwörer, Wunderheiler, „Zahnärzte“, Feuerschlucker, Henna-Malerinnen. Abends verwandelt sich der Platz zu einem riesigen Open-Air Restaurant. Ein Duft, den man nicht beschreiben kann.
Vom Marktplatz gelangt man direkt zum Souk, der größte Basar in Afrika. Man ist in einem arabischen Märchentraum , kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Es ist ein riesen Gassengewirr, hier findet man alles – Gewürze in allen Farben, orientalische Lampen, Teekannen, Heilkräuter, Nüsse…
Eigentlich ist die ganze Stadt eine riesige Sehenswürdigkeit für sich.
Hoteltipp: Am schönsten wohnt man in einem Riad. Traditionelle, marokkanische Häuser mit grünen Gärten oder Dachterrassen.
Reisetipp: Marrakesch lässt sich gut mit Agadir kombinieren. Nach dem Bunten Treiben, kann man ein paar Tage Erholung am Traumstrand Marokkos gut gebrauchen. Ein 3-stündiger Bustransfer entlang des Atlasgebirges. Wer ein Touristenbadeort eher meidet, ist in Essaouira besser aufgehoben – ein typisch marokkanisches Fischerdorf mit einem Hauch Tourismus, ebenfalls an der marokkanischen Atlantikküste.

Newsletter
abonnieren

backtotop